R&D

Das Ziel von Mivv besteht darin, Auspuffanlagen herzustellen, die in Punkto Zuverlässigkeit und Leistungsabgabe seines Gleichen sucht. Um das zu erreichen werden unsere Produkte ständigen Qualitätskontrollen unterzogen.

Leistung und Sound

Die Ingenieure, die in unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeiten, können auf modernste Strukturen und Instrumente zurückgreifen, darunter ein Halbfreifeldraum (reflektionsarmer Raum mit speziellen Boden und Wänden) für die Messung der Geräuschemissionen unter kontrollierten Bedingungen sowie verschiedene Arten von Motorenprüfständen (ein statischer Wirbelstrom-Prüfstand, ein Rollenprüfstand sowie zwei dynamische Prüfstände).

Die durchgeführten Messungen umfassen: Leistungsmerkmale des Abgassystems, akustische und Temperaturmessungen.

Nachdem das Motorrad für die Realisierung eines Prototyps ausgesucht worden ist, wird dieser auf Grundlage der Ergebnisse der Messexperimente am Prüfstand und einer Reihe von Schallmessungen feintariert, sodass die Geräuschemissionen auf das gesetzlich zulässige Niveau eingestellt werden können, ohne dass die Leistung des Auspuffsystems beeinträchtigt wird. Durch die Temperaturmessungen unter Belastung werden letztendlich kritische Punkte herausgearbeitet, die an besonders stark beanspruchten Elementen auftreten könnten.

performance-sound

Design

Wir fühlen uns dazu verpflichtet, die Wünsche von Motorradfahrern zu erfüllen, die sich gerne durch das Erscheinungsbild ihrer Maschine unterscheiden. Das Design unserer Auspuffanlagen stellt demnach eine grundlegende Komponente unserer Arbeit dar. Deshalb arbeiten wir mit spezialisierten Designer aus der Motorradbranche zusammen.

Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche unserer innovativen Designprojekte patentiert.

suono-first-sketch

Materialien

Zur Entwicklung unserer Auspuffanlagen benutzen wir nur die besten am Markt verfügbaren Materialien.

Die technisch am weitesten entwickelten Versionen, die normalerweise im Profirennsport zum Einsatz kommen (Full System Titanium), wurden unter Einsatz von Titan Grad 1 slow entworfen, einem Metall, das im Vergleich zu normalem Stahl eine Gewichtseinsparung von 40% gewährleistet. Bei besonders hohen Temperaturen nimmt Titan jedoch Sauerstoff auf und wird spröde, was sich negativ auf die Hitzeentwicklung der Motoren auswirkt. Für diese Einsatzbereiche verwenden wir spezielle Titanlegierungen, bei denen die Aufnahme von Sauerstoff in verringertem Maße erfolgt, sodass unsere Anlagen Temperaturen bis über 800 °C besser standhalten, ohne auf die Leichtigkeit von Titan verzichtet zu müssen.

Von grundlegender Bedeutung ist auch die Wahl der Materialstärke, die einen erheblichen Einfluss auf Gewicht und Ermüdungsbeständigkeit des Produkts hat. Zur Erzielung dieser Merkmale haben wir Produktionstechnologien geschaffen, die mit extrem dünnen Materialstärken arbeiten können (von 0,6 mm bis 1mm). Die für unsere Auspuffanlagen verwendete Karbonfaser gehört zum Typ 3K mit 200 g/m2 und wird in speziellen hitzebeständigen Kunstharzen getränkt. In den reinen Racing-Versionen gelingt es uns, Hitzefestigkeiten über 200 °C zu erreichen.

Daneben widmen wir den schallschluckenden Materialien besonderes Augenmerk, denn diese sind von grundlegender Bedeutung für die Reduktion von Geräusch- und Hitzeemissionen. Dabei werden Kartuschen mit einem speziellen Gewebemix (texturiert, CE-Kennzeichnung, 14 Mikrometer) verwendet, die eigens für die Herstellung von Schalldämpfer vor allem im hohen Frequenzbereich entwickelt worden sind und in der Lage sind, hohen Temperaturen zu widerstehen.

materiali

Diese Website verwendet Cookies, einschließlich Cookies von Drittanbietern, um bestimmte Funktionen zu gewährleisten. Mit einem Klick auf „Ich akzeptiere“, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Erzähl mir mehr

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi